Wappen

Wappengeschichte

Seit 1980 besitzt die Gemeinde Pöcking ein amtlich zugelassenes Wappen. Die Beschreibung dessen durch die Generaldirektion der Staatlichen Archive in Bayern lautet: "Über blauem Wellenfuß in Silber eine auffliegende golden bewehrte Eule".

Die Eule war das Wappentier der Herwart von Hohenburg zu Possenhofen und Pöcking, Hofmarksherren von 1595 bis 1668. Die Farbgebung von Wappen und Fahne in Rot und Silber geht zurück auf die schon genannte Familie Rosenbusch und die Grafen von La Rosé, Besitzer der Hofmark im 16. beziehungsweise im 18. und 19. Jahrhundert.

Ursprung, Herkunft und Beschreibung

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.