Sprungziele

Der entführte Selbstmordeinbruch

    Diebischer Spaß im Pfarrsaal

    Diebischer Spaß im Pfarrsaal

    Die Theatergruppe Pöcking steht ab 1. März 2024 wieder im Pfarrsaal St. Pius auf der Bühne. 

    Abschiedsbrief! Clownsmasken! Autounfall! Betrug! Und: verräterisches Diebesgut, nackte Tatsachen, Verhaftung im Publikum, Eifersucht – und Liebe!

    Darum geht es dieses Mal im Stück der Theatergruppe Pöcking - „Der entführte Selbstmordeinbruch“ heißt es und verspricht, einigermaßen turbulent zu werden:

    Das Baugeschäft der Familie Ebner steht kurz vor dem Ruin. Grund genug für die Familie und deren Freund*innen, alles (wirklich alles) zu tun, um das Unternehmen zu retten: eine Entführung (oder zwei? Oder drei??), ein Selbstmord (der einzig logische Ausweg), ein Einbruch (ins Herz der dörflichen Demokratie).

    Die (linke) Hand des Gesetzes, der örtliche Polizeiwachtmeister Dimpfl, hat gehörig was zu tun mit den mal kreativen, mal kriminellen Ideen der Beteiligten und verhaftet schlichtweg die halbe Familie. Doch zum Glück gibt es da noch den Lehrbuben Thomas „Tomi“ Klein…"

    Weiter Informationen entnehmen Sie bitte unter:

    www.theater-poecking.de/Termine

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.